walking on the moon.

Once upon a time she made a decision that made her feel and think differently. Many times a day, everywhere in the world and I dont know how often exactly per day, people have to take decisions. Sometimes though it …
mehr  

just a hug

I left my country with the idea to grow. What grows, changes. When I came to Akumal, I started to get to know this area and its people. For me, I discovered four different and connected worlds: the ocean – …
mehr  

Meine Mutter ist ein Vogel

Das Maul steht weit offen, die Nacht frisst das letzte Licht. Frisst den Fluß, die Quelle, die Mutter. Am Strand geht die Tochter, die eine Maske trägt. Der Tod reißt alles weg, jede Haut. Einkehr halten in einem fremdem Land. …
mehr  

my mother is a bird

I am a tiger – alive – but i lost one leg. What changed, what goes and what stays depends of what you are believe.

all in wonderland

Wondering – marveling – scrutinizing How does it actually look like – our world? How do others see it? Don’t we wonder too little?In our daily routines normally is no space left for dreams. Our habits define our view and …
mehr  

Ich gehe.

Ausstellung vom 17.06.-21.06.2014 in der Imaginata in Jena   – Warum – wie oft & wie fühlt sich das an. Bewegung ist kein Ausnahmezustand. Fotografien und Interviews über das Kommen und Gehen.

Überall bei mir – Fotografieausstellung

Alles im Wunderland VERNISSAGE: 30.3.2013 um 19 Uhr Projektraum/Kunstquartier Bethanien Mariannenplatz 2 10997 Berlin ÖFFNUNGSZEITEN: Mo —So von  13 —21 Uhr FINISSAGE: 7.4.2013 um 18 Uhr Reisen ist die Sehnsucht nach Leben. — Kurt Tucholsky Eine Reise beginnt oft in der Vergangenheit und bestimmt die Zukunft. …
mehr  

schau rein – punktum

Willkommen im Ori, der bezaubernden Bar in Berlin Neukölln. Brandaktuell am 21. April 2012 Ausstellungseröffnung  punktum 20uhr. Wird bestimmt nett! Noch zu sehen bis 29.Mai, immer Mittwoch bis Sonntag ab 20 Uhr geöffnet.